Kaz Hawkins Band (UK) gewinnt den siebten European Blues Challenge und die Bluesbones (BE) wurden Zweite.

Zum ersten Mal in der Geschichte des European Blues Challenge, er seit 2010 durchgeführt wird, kam eine Schweizer Band auf das Podium und gewann den dritten Platz. Die Schweizer Fans die in Horsens anwesend waren wussten sofort, dass Pascal Geiser Band ein ganz tolles Konzert abgeliefert haben und sahen der Prämierung sehr optimistisch entgegen. Pascal’s Band spielte tatsächlich auf einem sehr hohen Niveau und der Bandleader verstand es in der sehr kurzen Zeit die ihm zur Verfügung stand das Publikum auch vorzüglich zu unterhalten. Er hatte die nicht einfache Aufgabe den zweiten Abend als erste Band zu bestreiten.

Wie bereits oben erwähnt konnte Kaz Hawkins aus England den Challenge gewinnen und the Bluesbones wurden Zweite. Die Auswahl der Jury wurde (wie jedes Jahr) heiss diskutiert und nicht jedermann war mit dem präsentierten Resultat zufrieden. Allerdings war man sich einig, dass die drei Gewinner ganz sicher zu den 6 bis 7 besten Bands der zwei Abende gehörten.

Wir gratulieren den Gewinnern des EBC, aber auch allen Bands die am Wettbewerb teilgenommen haben. Wie Pascal auf dem Bandstand zu Recht sagte: alle Teilnehmer sind Gewinner, haben sie doch die Ausscheidung in ihrem jeweiligen Land für sich entschieden.

Der Abend endete mit einer ganz tollen Jam Session mit allen drei Gewinnerbands und vielen tollen Emotionen.

More photos --> https://www.flickr.com/photos/sitatof/albums/72157679068968864

To come soon: Lucerne Blues Festival also wins an award !

Comment (0) Hits: 445

Hallo Pascal, kannst du dich kurz vorstellen und uns sagen, wie du zum Blues gekommen bist?

Mein Name ist Pascal Geiser, ich komme aus dem Kanton Solothurn und ich wurde bereits als Kind vom Blues infiziert. Mein Vater nahm mich oft mit in die Bandproben seiner Bluesband.

Wie hast Du Dich entschlossen, an der Swiss Blues Challenge teilzunehmen, war es aus eigener Motivation oder hat jemand Dich zur Teilnahme ermutigt?

Ich habe davon gehört, und habe mir gedacht, klar warum nicht? Vor allem die Aussicht darauf, bei einem allfälligen Sieg in Memphis spielen zu können hat mich sehr motiviert.

Du hast die Schweiz bei der Internationalen Blues Challenge Anfang diesen Jahres in Memphis vertreten, was kannst Du darüber erzählen?

Nun, das war die wahrscheinlich beste Erfahrung, die ich als Bluesmusiker bisher machen durfte. In der City of Blues dein Land zu vertreten, mit der Musik die du so sehr liebst, das war schlicht fantastisch. Es war wie eine riesen Familienzusammenkunft! Alle Musiker dort sind aus einem einzigen Grund dort: Ihre Liebe zum Blues! Und das spürst Du jeden Augenblick. Ich war nicht nur in Memphis, ich wurde ein Teil davon! (dies ist übrigens die Aussage eines Amerikaners, nachdem er unsere Show gesehen hat, das hat mich tief Berührt)

Die European Blues Challenge steht vor der Tür (6.-7. April), wie bereitest Du Dich darauf vor?

Ähnlich wie vor der International Challenge, werden wir den genauen Ablauf des Sets mit der Uhr proben. Denn es gibt eine Zeitvorgabe und die muss eingehalten werden.

Wir werden nicht die Songs anpassen oder spezielle Songs machen für diesen Abend. Wir werden einen Teil aus unserem normalen Liveset spielen, der zeitlich passt.
Ich freue mich wahnsinnig darauf !

 --> http://www.pascalgeiser.com

Comment (0) Hits: 663
Ehrung für Hannes Anrig

HannesArnigBBSAward2016Für seinen unermüdlichen Einsatz zur Förderung des Blues und des alten Jazz in der Schweiz, insbesondere des New-Orleans-Jazz erhielt Hannes Anrig im Rahmen der European Blues Challenge 2016 den Behind The Scenes Award 2016 in der Kategorie «Producer» der Europäischen Blues Union. Mit seinem Label «Blueshouse Productions» spielte er unzählige Alben mit Topmusikern der New Orleans Szene ein. Seit den Siebzigerjahren hat er mit der Gründung des «Festa New Orleans» in Lugano und des Rapperswiler «Blues’n’Jazz» die Festivallandschaft der Schweiz entscheidend mitgeprägt. Mit seiner aktuellen Aufgabe als Musikdirektor des «Vallemaggia Magic Blues Festivals» führt das Gründungsmitglied der Swiss Blues Society diese Arbeit weiter.

In der Kategorie Promoter erhielt ihn Miika Porkka vom finnischen Veranstalter «Puistoblues» und in der Kategorie Medien durfte ihn Andrzej Matysik vom polnischen Bluesmagazin «Twoj Blues Magazine» entgegen nehmen.

Comment (0) Hits: 1088
EricZahlandTheSouthWestSwingersAm 8. Und 9. April ging in Torrita die Siena (Italien) die 6. European Blues Challenge über die Bühne.
 
Den ersten Platz belegte Norwegen mit Eric «Slim» Zahl and the South West Swingers.
Auf den zweiten Platz schaffte es die Niederlande mit Phil Bee’s Freedom
Deutschlands Band WellBad belegte den dritten Rang
 
Die folgenden Bands waren am Start:

Erneuter Erfolg für Spanien

TravellinBrothersEBC2015Am 13. Und 14. März 2015 fand die 5. European Blues Challenge in Brüssel statt. Bands aus 20 Ländern hatten sich für den Wettbewerb qualifiziert, darunter die Gewinner der Swiss Blues Challenge 2014, The Two. Die Band Elastic aus Litauen hatte kurzfristig ihre Teilnahme abgesagt, sodass noch 19 Gruppen an den beiden Abenden im sehr gut besuchten «Ancienne Belgique» Theater auftraten. Die Qualität der Mehrzahl der Bands war auf hohem Niveau und machten es der Jury nicht leicht. Durchsetzen konnte sich schliesslich die spanische Gruppe Travellin‘ Brothers. Damit gewann Spanien zum zweiten Mal in Folge den prestigeträchtigen europäischen Wettbewerb.